Dieses Bild zeigt

Auslandsstudium

Seit vielen Jahren pflegt das ISYS Kooperationen mit einer Reihe von international anerkannten Instituten aus aller Welt. Neben einigen Doppelmaster-Programmen gibt es auch die Möglichkeit Abschlussarbeiten im Ausland zu schreiben.

Auslandsbeziehungen des ISYS

Seit vielen Jahren pflegt das ISYS Kooperationen mit internationalen Instituten, um den Wissenstransfer zu fördern, gemeinsame Forschung voranzutreiben und Studierenden der einzelnen Institute die Möglichkeit zu geben, durch Auslandsaufenthalte ihr Fachwissen zu erweitern, zu vertiefen und sich zu vernetzen. Schwerpunktpartner sind verschiedene Institute in Europa, Fernost und Amerika.

Die Zusammenarbeit der Institute garantiert einen stetigen Kompetenz- und Wissensaustausch und eröffnet Studierenden die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes im zweiten Jahr des Masterstudiums oder im letzten Semester des Bachelor-Studiums.

Doppelabschluss / Joint Degree

Bei einigen Programmen besteht zudem die Möglichkeit, einen Doppelabschluss zu erlangen, d.h. zusätzlich zum Master der Universität Stuttgart den jeweiligen Master-Abschluss der Partnerhochschule zu erlangen. Der Doppelmaster umfasst

  • das erste Master-Jahr in Stuttgart,
  • das zweite Master-Jahr inkl. Abschlussarbeit an der Partner-Universität
  • sowie ein Industriepraktikum während des Auslandsaufenthaltes.

Ein Doppel-Abschluss/Joint degree kann derzeit an folgenden Universitäten gemacht werden:

Die Doppelmaster-Programme Toyohashi und Tongji richten sich an qualifizierte Studierende aus Studiengängen der Gemeinsamen Kommission Maschinenbau (Maschinenbau, Technische Kybernetik, Mechatronik, Verfahrenstechnik usw.). Die Bewerbung erfolgt nach der bedingten Zulassung zum Master oder im ersten Semester des Masterstudiums. Studienbeginn im Ausland ist üblicherweise August/September, es können jedoch auch individuelle Startzeiten erfolgen. Das Modul-Handbuch des Masters Maschinenbau gibt weitere Informationen zur Modulwahl.

Das Doppelmaster-Programm mit Melbourne richtet sich an qualifizierte Studierende aus dem Studiengang Maschinenbau. Die Bewerbung erfolgt nach der bedingten Zulassung zum Master bis 01.03. bzw. 01.09. Studienbeginn im Ausland ist dann nach etwa 1,5 Jahren mitte Juni bzw. Ende Februar. Das erste Studienjahr an der Universität Stuttgart erfordet in allen Auslandsprogrammen Deutsch-Kenntnisse.

Abschlussarbeiten

Der Auslandsaufenthalt erfolgt in der Regel im Zuge der Bachelor- oder Masterarbeit. Durch langjährig gepflegte Kontakte zu Partneruniversitäten rund um den Globus kann das ISYS Studenten eine Vielzahl an Möglichkeiten für eine Abschlussarbeit im Ausland bieten.

Nord- & Mittelamerika

map_Amerika

Kontakt

Prof. Zoran Filipi

Arbeitsgebiete

Fahrzeugtechnik, Hybridfahrzeuge

Homepage

Department of Automotive Engineering

Kontakt

Prof. Sunil Agrawal

Arbeitsgebiete

Regelungstechnik, Mechatronik

Homepage

Department of Mechanical Engineering

Kontakt

Prof. Neitzel, Prof. Wepfer, Prof. Jacobs

Arbeitsgebiete

Maschinenbau, Mechanik, Signalverarbeitung

Homepage

Department of Mechanical Engineering

Kontakt

Prof. Giorgio Rizzoni

Arbeitsgebiete

Fahrzeugtechnik, Systemdynamik

Homepage

Center for Automotive Research

Europa

map_Europa

Kontakt

Prof. Dragan Savic

Arbeitsgebiete

Wassernetze, Topologie-Optimierung

Homepage

Center of Water Systems

Kontakt

ERASMUS

Arbeitsgebiete

Regelungstechnik, Robotik

Homepage

The University of Sheffield

Kontakt

Prof. Thomas Sauter

Arbeitsgebiete

Systembiologie

Homepage

Systems Biology Group

Asien

Australien

map_Australien

Kontakt

Verschiedene Professoren

Arbeitsgebiete

Maschinenbau, Systemdynamik

Homepage

Royal Melbourne Institute of Technology

Bewerbung

Ansprechpartner für eine frühzeitige Beratung für einen Auslandsaufenthalt über das ISYS sind Florian Morlock und Andreas Gienger. Die Bewerbung für ein Auslandsstudium an einer der Partnerhochschulen erfolgt über das Institut für Systemdynamik. Der Bewerbungsprozess umfasst

  • die Beratung bei der Wahl der Hochschule,
  • die schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und aktuellem Notenauszug,
  • sowie die Themenabsprache für eine mögliche Abschlussarbeit.

Die Bewerbung erfolgt direkt bei Prof. Sawodny.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Sawodny
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c.

Oliver Sawodny

Institutsleiter

Dieses Bild zeigt Morlock
M.Sc.

Florian Morlock

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt Gienger
M.Sc.

Andreas Gienger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter