Systemdynamik

Die Vorlesung des Instituts für Systemdynamik behandelt die Grundbegriffe der Systemtheorie, wobei die Analyse linearer dynamischer Systeme sowohl im Zeitbereich als auch im Frequenzbereich erfolgt.

Allgemeine Informationen

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Oliver Sawodny

Semester

Sommer

Umfang

3 ECTS

Sprache

Deutsch

Termine

Dienstag 14:00-15:30 Uhr in V38.04
Mittwoch 15:45-17:15 Uhr in V47.03 (Achtung: am 08.05.2019 in V7.11)

Prüfung SoSe2019
  • Prüfungsergebnisse SoSe2019: siehe C@MPUS und Institutsaushang ISYS, Waldburgstr. 17/19 (und PWR9 in den nächsten Tagen)
  • Klausureinsicht: Mittwoch 23.10.2019 und Montag 28.10.2019 jeweils 17:30–18:30 Uhr im Seminarraum 1.01/1.02,
    Waldburgstr. 17/19

Die Vorlesung behandelt die Grundbegriffe der Systemtheorie, wobei die Analyse linearer dynamischer Systeme sowohl im Zeitbereich als auch im Frequenzbereich erfolgt. Nach einer Einführung in die Modellierung dynamischer Systeme stehen folgende Themenbereiche im Mittelpunkt:

  • Analyse linearer dynamischer Systeme: Zeitverhalten, Stabilität,
  • Darstellung im Zeit- und Frequenzbereich,
  • Fourier-Reihe und Fourier-Transformation,
  • Laplace-Transformation,
  • Frequenzgangdarstellung, Ortskurve, Bodediagramm, PN-Bild
  • Zustandsdarstellung, Lösung der Zustandsgleichung, Normalformen.
  • Vorlesungs- und Übungsplan
  • Gliederung der Vorlesung
  • Die Übungen finden als Vortrags- und Zusatzübungen statt.
  • Alle Unterlagen stehen im Ilias-Kurs zum Download bereit.
  • Die Prüfung findet schriftlich statt (90 Minuten). Der Termin wird vom Prüfungsamt festgelegt.
    Es sind alle nichtelektronischen Hilfsmittel zugelassen, sowie einfache (nicht vernetzte, nicht programmierbare, nicht grafikfähige) Taschenrechner gemäß der IMWF-Liste.

J. Lunze: Regelungstechnik 1 (Online-Ausgabe aus dem Uni-Netz oder per VPN verfügbar)

Ansprechpartner

Eckhard Arnold
Dr.-Ing.

Eckhard Arnold

Gruppenleiter Optimierung und Prozesstechnik

Marius Oei
M.Sc.

Marius Oei

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Johannes Schüle
M.Sc.

Johannes Schüle

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang