Modellierung und Identifikation dynamischer Systeme

Die Veranstaltung behandelt die energiebasierte Modellierung von System, die Identifikation von Parametern, sowie Methoden der Ordnungsreduktion.

Aktuelles

Diese Lehrveranstaltung wird in Präsenz stattfinden. Die erste Vorlesung findet am Montag, 11.04.2022 statt. Weiteres Organisatorisches steht in Ilias und Campus (siehe externe Links unten).

Allgemeine Informationen

Dozent
Semester

Sommer

Umfang

6 ECTS

Sprache

Deutsch

Termine

Montag 15:45 - 17:15 Uhr, PWR 57 - V 57.06

Mittwoch 11:30 - 13:00 Uhr, Waldbugrstraße 19, 1.01

Beschreibung

In der Vorlesung Modellierung und Identifikation dynamischer Systeme werden im ersten Abschnitt der Vorlesung die grundlegenden Verfahren der theoretischen Modellbildung eingeführt und wichtige Methoden zur Vereinfachung dynamischer Modelle erläutert. Nach dieser Einführung wird der überwiegende Teil der Vorlesung sich mit der Identifikation dynamischer Systeme beschäftigen. Es werden Verfahren zur Identifikation nichtparametrischer Modelle sowie parametrischer Modelle besprochen. Hierbei werden die klassischen Verfahren kennwertlinearer Probleme diskutiert. Anschließend gibt es eine Einführung in die numerische Optimierung zur Parameterschätzung verallgemeinerter nichtlinearer Probleme. Zur Verdeutlichung werden die Inhalte der Vorlesung in Übungen behandelt. 

Information

  • Gliederung der Vorlesung (pdf)
  • Alle Unterlagen stehen im Ilias-Kurs zum Download bereit.
  • Vorlesung und Übung finden verzahnt statt, an welchen Terminen Vorlesung und an welchen Terminen Übung ist steht im Vorlesungs- und Übungsplan (siehe Ilias, Änderungen vorbehalten).
  • Während der Übungen (außer den Vortragsübungen) sind die Betreuer anwesend und beantworten Fragen. Wir empfehlen die Übungen vorzubereiten. Für viele Übungen wird Matlab benötigt.
  • Die Prüfung findet am Ende jedes Semesters statt und wird vom Prüfungsamt organisiert.
  • Die Prüfung findet in Form einer schriftlichen Prüfung bestehend aus zwei Teilen statt.
  • Der erste Teil ist ohne Hilfmittel zu bearbeiten, für die Bearbeitung des zweiten Teils sind alle nicht-elektronischen Hilfsmittel sowie Taschenrechner gemäß der Positivliste (pdf) zugelassen.

Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Martin Oberdorfer

Martin Oberdorfer

M. Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt Amelie Zeller

Amelie Zeller

M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zum Seitenanfang