Herr M.Sc.

Michael Mrochen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Institut für Systemdynamik

Kontakt

0049 711 685-66954
0049 711 685-66371

Waldburgstraße 19
70563 Stuttgart
Deutschland
Raum: 1.12

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Fachgebiet

  • Mathematische Modellierung und Simulation von hybriden Antriebssträngen

  • Systemidentifikation und -validierung

  • Zum Projekt "Adaptive Abstimmung im Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe" (Kooperation mit GETRAG B.V. & Co. KG)

Konferenzbeiträge

  • M. A. Mrochen & O. Sawodny, "Flatness-based Powertrain Control for Engine Start Applications in Hybrid Dual-Clutch Transmissions", IEEE International Conference on Automation Science and Engineering (CASE), Vancouver, Kanada, 2019.
  • M. A. Mrochen & O. Sawodny, "Modeling and Simulation of a Hybrid Dual-Clutch Transmission Powertrain", IFAC Conference on Engine and Powertrain Control, Simulation and Modeling (E-CoSM), Changchun, China, 2018.

Bitte kontaktieren Sie mich, falls Sie Interesse an studentischen Arbeiten im Bereich der Fahrzeug- und Getriebemodellierung haben oder an meinem Studentenprojekt mitarbeiten wollen.

Außerdem wird derzeit ein Hiwi im Bereich der Parameteridentifikation, Messdatenauswertung und objektorientierter MATLAB-Programmierung gesucht.

Seit 10/2017

Mitarbeiter am Institut für Systemdynamik
Projekt: Adaptive Abstimmung in hybriden Doppelkupplungsgetrieben


10/2014 - 10/2017

M. Sc. Mechatronik an der Universität Stuttgart
Vertiefungen: "Technische Optik" und "KFZ-Mechatronik"
Masterthesis: "Sensitivitätsbasierte Parameteranalyse und - identifikation am Beispiel eines dynamischen Modells eines Dreiwegekatalysators"


09/2016 - 02/2017

Auslandssemester an der ETH Zürich
Research Assistant am IDSC


10/2014 - 09/2016

Praxisstudententätigkeit bei der Robert Bosch GmbH
Im Bereich "alternative Hybridentwicklung" und "Dieselapplikation" in Feuerbach


09/2011 - 09/2014

B. Eng. Mechatronik an der DHBW Mosbach
In Kooperation mit der Robert Bosch GmbH in Crailsheim
Bachelorthesis: "Entwicklung eines Softwaremoduls für eine SPS zur Regleroptimierung"

Zum Seitenanfang