Direkt zu

 

Simulationstechnik

mailto iconProf. Dr.-Ing. O. Sawodny


Übungen


  • Voraussichtliche Praktikumstermine
     
  • Aufgabe 1:Die Programmierung und Anwendung des blockorientierten Simulationssystems SIMULINK werden an einfachen Beispielen demonstriert.
    • Dgl. 2.Ordnung
    • Simulation einer Automobilfederung
    Folien
     
  • Aufgabe 2:Mit dem blockorientierten Simulationssystem SIMULINK sollen zwei nichttechnische Systeme nachgebildet und untersucht werden.
    • Populationsmodell nach Lottka-Volterra
    • Volkswirtschaftlicher Regelkreis
    Folien
     
  • Aufgabe 3:Die Modelldgln. sollen mit Hilfe von MATLAB-Programmen im Hinblick auf eine digitale Simulation analysiert werden.
    • Dynamische Analyse der Schwingungs-Dgl.
    • Dynamische Analyse von Dgl.-System 2.Ordnung
    MATLAB-Templates (zip)
    Folien
     
  • Aufgabe 4:Die Eigenschaften von einfachen numerischen Integrations-Verfahren für gewöhnliche Dgln. werden theoretisch untersucht und mit dem Programm MATLAB überprüft.
    • Explizites Einschritt-Verfahren
    • Implizites Einschritt-Verfahren
    • Mehrschritt-Verfahren
    • Runge-Kutta-Verfahren 4.Ordnung
    MATLAB-Templates (zip)
    Folien
     
  • Aufgabe 5:Anwendung von SIMULINK zur Simulation von steifen Dgln., differential-algebraischen Gleichungen (DAE) und gemischt kontinuierlich-ereignisdiskreten Modellen.
    • Van der Pol-Schwinger
    • Flüssigkeitsbehälter
    MATLAB-Templates (zip)
    Folien
     
  • Aufgabe 6: Die numerische Lösung von Randwertproblemen wird am Beispiel der Biegelinie eines Balkens sowie des Temperaturprofils eines örtlich eindimensionalen Wärmeleiters untersucht. Zur Lösung der beiden Randwertaufgaben werden das Differenzenverfahren und das Schiessverfahren in MATLAB programmiert sowie das in der MATLAB-Routine bvp4c (bvp = boundary value problem) realisierte Kollokationsverfahren verwendet.
    MATLAB-Templates (zip)
    Musterlösung Teilaufgabe 6.2
    Folien
     
  • Aufgabe 7: Die Anwendung und Programmierung der Simulationssprache ARENA/SIMAN sollen für die Untersuchung eines einfachen ereignisdiskreten Modells eines Hafens gezeigt werden. Zur Überprüfung der Simulationsergebnisse sollen die analytisch bestimmten stationären Mittelwerte für Warte-Bedien-Systeme herangezogen werden.
    ARENA-Template
    Folien
     
  • Aufgabe 8:Bearbeitung, Kontrolle, Transport und Verpackung von Werkstücken in einer Fabrik sollen durch ein ereignisdiskretes Modell beschrieben und mit der Simulationssprache ARENA untersucht werden.
    • Bearbeitung und Kontrolle der Werkstücke
    • Transport und Verpackung der Werkstücke
    Folien