Direkt zu

 

ServoFlight

Servoflight

ServoFlight_Bild1ServoFlight - das ist der servopneumatisch betriebene Flugsimulator am Institut für Systemdynamik. Im Rahmen eines Studentenprojektes wird ein Simulator entwickelt, der die auf einen Piloten im Flugzeug auftretenden Kräfte und Beschleunigungen realitätsnah nachbildet. Die servopneumatische Simulator-Plattform wird durch eine 6-Freiheitsgrade-Flugsimulation gestützt, welche die Beschleunigungs- und Querkraftdaten von der Simulation im PC direkt auf eine Steuerungs- und Regelungseinheit am Simulator sendet. So ist eine Echtzeit-Simulation der Flugbedingungen möglich.

Durch die Anbindung einer kommerziellen Flugsimulator-Software (X-Plane) an den Prozess (via dSpace) ist die Simulation beliebiger Flugzeugmodelle möglich. Von einer Cessna bis zum A380 - der Pilot fühlt das Flugzeug!


Die Realisierung des Projektes erfolgt hierbei nicht durch fertige Ingenieure, sondern durch Studierende der Technischen Kybernetik und anderer Fachgebiete. Dadurch wird den Studenten und Studentinnen die Möglichkeit geboten, echte Ingenieurs-Arbeit im Rahmen der Studien- oder Diplomarbeit zu erleben und die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten anzuwenden und auszuweiten - und das ganze an einem spannenden Projekt, dessen Ergebnisse mit Sicherheit nicht in der Schublade verschwinden!
 

ServoFlight_Bild2 Flugsimulation Visialisierung Aufbau Regelung

 

Die Arbeit am ServoFlight kann grundsätzlich in drei Bereiche unterteilt werden

  • Mechanische Plattform
    • Entwicklung, Konstruktion und Auslegung des mechanischen Aufbaus
    • Aufstellen der Kinematik und inversen Kinematik
  • Systemtheorie
    • Erstellen eines dynamischen Modells für ServoFLight, inklusive dynamischer Modelle für die Aktoren
    • Analyse des dynamischen Modells auf Beobachtbarkeit, Erreichbarkeit, etc.
    • Identifikation der Modellparameter und Verifikation des dynamischen Modells
    • Hochpräzise Steuerung und Regelung des Plattform-Zustandes über die pneumatischen Aktoren
  • Softwareentwicklung
    • Entwicklung eines Plugins für die Simulator-Software X-Plane zur Anbindung an Matlab
    • Anbinden der im Simulator enthaltenen Peripherie an die Software
    • Entwickeln des Look-and-feel des Simulators
    • Entwickeln einer geeigneten dSpace-Umgebung zur Regelung des Prozesses

Aufbaufoto

 

 

Aktuelles

Das Projekt schreitet weiter voran! Nach den Konstruktions-, Fertigungs- und Aufbauphasen, in denen die Bewegungsplattform hergestellt wurde, geht das Projekt in die nächste wichtige Phase über: der Inbetriebnahme des mechanischen Systems. Die Konstruktion der Bewegungsplattform wurde Ende August abgeschlossen, so dass nun mit der Implementierung der vorab entwickelten Regelungskonzepte in der Praxis begonnen werden kann.


 

Studentische Arbeiten

ServoFlight ist als Studentenprojekt angelegt. Daher wird am Institut eine Vielzahl von Studien- und Diplomarbeiten in allen Bereichen des Projektes angeboten.

 

Betreuer