Direkt zu

 

Modellgestützte Auslegung und Regelung elektromechanischer Handhabungssysteme

Projektbeschreibung

Mehrachshandhabungssystem, Quelle: Festo Mehrachshandhabungssystem, Quelle: Festo

In der industriellen Automatisierungstechnik wird eine Vielzahl elektromechanischer Antriebe eingesetzt, die typischer Weise aus einer Kombination von elektrischem Motor und mechanischen Übertragungsgliedern bestehen.
Die Reglerauslegung für diese Antriebssysteme ist aufwendig und zeitintensiv. Eine automatisierte Auslegung der Reglerparameter kann daher die Inbetriebnahme vereinfachen und beschleunigen.

Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens werden Methoden zur automatischen, modellbasierten Reglerauslegung für elektromechanische Antriebssysteme entwickelt. Dabei werden insbesondere die folgenden Punkte betrachtet:

  • die modulare Modellbildung der beteiligten Systemkomponenten und das Zusammenfügen zu einem Gesamtsystemmodell,
  • die Identifikation relevanter Kenndaten, die für das Systemverhalten maßgeblich sind,
  • die Bewertung und Auswahl geeigneter Regelungsverfahren,
  • die Entwicklung von Optimierungsverfahren zur automatisierten, modellgestützten Auslegung der Reglerparameter.

Der Fokus liegt zunächst auf einachsigen Positionierbewegungen und wird später auf mehrachsige Handhabungssysteme erweitert.

Studentische Arbeiten

Im Rahmen des Projekts sind auch weitere Themen im Bereich der Modellierung, Identifikation oder Regelung elektromechanischer Antriebssysteme möglich. Für weitere Informationen einfach anrufen, vorbeikommen oder mailto icon Mail schreiben.

Partner

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Festo AG & Co. KG durchgeführt.

Kontakt